Diese Website verwendet Cookies.
Wir verwenden Cookies, um Funktionen für diese Webseite anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Sie akzeptieren unsere Cookies, wenn Sie diese Webseite nutzen. Mehr lesen

Facebook

Dekanat

Das Protestantische Dekanat Neustadt an der Weinstraße ist ein Zusammenschluss von Pfarrgemeinden aus der Umgebung. Durch gemeinsames Handeln kann die Seelsorge optimal gefördert werden. Sie erreichen das Prot. Dekanat auch unter dekanat.neustadt(at)evkirchepfalz.de.
Weitere Informationen finden Sie hier.

Bau und Förderverein

Zweck des Vereins ist es, in der Öffentlichkeit ein Bewusstsein für die überkonfessionelle Bedeutung der Stiftskirche als Wahrzeichen der Stadt Neustadt an der Weinstraße zu entwickeln. Aus diesem Grund fördert der Verein die Sanierung, Erhaltung und Nutzung der Stiftskirche in ihrer Gesamtheit unter Beachtung denkmalpflegerischer Belange und verfolgt das Ziel, die hierfür erforderlichen Mittel zu beschaffen.

Weitere Informationenn erhalten Sie hier.

Stiftskantorei

Die Neustadter Stiftskantorei, bestehend aus aktiven und fördernden Mitgliedern, wurde 1854 als "Glockenverein an der Stiftskirche zu Neustadt / Weinstraße" gegründet. Aus diesem Verein ist die Neustadter Stiftskantorei hervorgegangen. 1863 gründete sich innerhalb des Glockenvereins ein Männerchor. Er war der Beginn einer kirchenmusikalischen Arbeit, die schnell zur Hauptsache des Vereins wurde und auch heute, nach über 150 Jahren, noch besteht.
 

Simon Reichert

Im Hauptberuf ist Simon Reichert Stifts- und Bezirkskantor in Neustadt an der Weinstraße. Er ist Dirigent der Neustadter Stiftskantorei, mit der er Werke des 16. bis 21. Jahrhunderts aufführt. Dabei sind Originalklangensembles wie „La Banda“ (Augsburg), „l’arpa festante“ (München), „Les Cornets Noirs“ (Basel), „Sestina Consort“ (Basel) und das „ensemble1800“ (Neustadt) Partner für Werke von Schütz, Monteverdi, Buxtehude, Bach, Brahms, etc. Darüber hinaus setzt sich die Stiftskantorei intensiv mit a cappella Repertoire auseinander, z.B. Pendereckis „Stabat Mater“, „Messen“ von Martin und Rautavaara, sowie Werken von Nystedt, Sandström, Pärt, Distler, Pepping, etc.

Mehr über Simon Reichert erfahren Sie hier.

Willkomm Gemeinschaft e.V.

Die Willkomm-Gemeinschaft ist die Interessenvertretung der in Neustadt an der Weinstraße aktiven Unternehmen und Organisationen.
Mehr erfahren Sie hier.

Pfälzisches Bibelmuseum

Erzählzelt und archäologische Funde, mittelalterliche Schreibstube und originale Handschriften, frühe Bibeldrucke und eine Druckerpresse wie zur Zeit Gutenbergs – das Bibelmuseum Neustadt bietet eine lebendige Begegnung mit der Bibel und ihrer Geschichte. 
Mehr erfahren Sie hier.

Neustadt an der Weinstraße

Neustadt an der Weinstraße liegt in exponierter Lage am Rand des Pfälzerwaldes und am Mittelpunkt der Deutschen Weinstraße. Die wichtigsten Ressourcen von Neustadt an der Weinstraße sind seine einmalige Lage, die Kulturlandschaft sowie die intakte Umwelt. Der Weinanbau spielt eine herausragende Rolle: Neustadt und seine neun Weindörfer sind die zweitgrößte Weinbau treibende Gemeinde in Deutschland.
Mehr erfahren Sie hier.